Psychotherapie Kinder und Jugendliche

Die Arbeit mit den Eltern hat in der Therapie mit Kinder und Jugendlichen einen sehr hohen Stellenwert. Gerade für jüngere Kinder ist es wichtig, dass die Eltern in die Therapie mit einbezogen werden. So können gemeinsam Wege und Möglichkeiten erarbeitet werden, die Probleme aktiv zu Hause anzugehen umso das Zusammenleben selbst positiv zu gestalten. Mit Hilfe psychologischer, philosophischer, pädagogischer als auch therapeutischer Mittel können Eltern lernen, besser auf die Bedürfnisse ihrer Kinder einzugehen als auch das Familienleben zu verbessern.

Gründe für Elternberatung sind u.a.:

Fragen zur Erziehung, Konflikte innerhalb der Familie, eine Trennung der Eltern, Probleme in der Schule. Gern werden Sie interdisziplinär unterstützt bei Gesprächen mit Lehrern, Helferkonferenzen oder der Jugendwohlfahrt. In Form von Einzelgesprächen soll in der Therapie mit Kindern und Jugendlichen, eine persönliche Entlastung für Sie und Ihre Kinder erfolgen.

Mein Therapieansatz ist auf die Kinder und Jugendlichen zugeschnitten, und ich konzentrieren mich auch darauf, Eltern in den therapeutischen Prozess einzubeziehen.

Psychotherapie ist eine Form der Behandlung, die therapeutische Gespräche und Interaktionen zwischen einem Therapeuten und einem Kind oder einer Familie beinhaltet. Es kann Kinder, Jugendlichen und Familien helfen, Probleme zu verstehen und zu lösen, Verhaltensweisen zu ändern und positive Veränderungen in ihrem Leben herbeizuführen. Es gibt verschiedene Arten von Psychotherapie, die unterschiedliche Ansätze, Techniken und Interventionen beinhalten.

Hierbei können wir Sie u. a. bei folgenden Erkrankungen bei Kinder und Jugendlichen unterstützen:

  • Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Angst und Zwang
  • Trennung/Scheidung der Eltern
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Schulproblemen/Lernschwierigkeiten
  • Krisen des Kindes- und Jugendalters
  • Entwicklungsverzögerung
  • Anpassungsstörungen
  • Hyperaktivitäts- Aufmerksamkeitsstörung
  • Autismus

Für Eltern und Familien ist es wichtig zu merken, wann sie sich aus psychischen Gründen von einem Therapeuten beraten lassen sollten. Oft sind Eltern die Ersten, die den Verdacht haben, dass ihr Kind durch Gefühle oder Verhaltensweisen herausgefordert wird. Dennoch kann die Entscheidung, einen Therapeuten zu suchen, für Eltern schwierig und schmerzhaft sein. Es ist wichtig zu wissen, dass Kinder unterschiedlichen Alters unterschiedliche Symptome und Verhaltensweisen aufweisen können. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Kind oder Ihre Familie zusätzliche Unterstützung bei der psychischen Gesundheit benötigen, steht Ihnen MMag. Dr. Georg Winkler gerne zur Verfügung.